0 0

Wanderers Germering

Die Geschichte der Eishockeymannschaften in Germering beginnt mit dem im Mai 1975 gegrundeten Eissportverein Unterpfaffenhofen-Germering von 1975 e.V., welcher kurz darauf in Eissportverein Germering umbenannt wurde und 1995 zum heutigen Wanderers e.V. Germering wurde.

In der Saison 1985/86 nahm der EV Germering an der Regionalliga Süd teil und erreichte in der Saison 1992/93 den 4. Platz in der Eishockey-Bayernliga.

In der Saison 1994/95 wurden die Wanderers Germering Meister der Bayernliga vor dem EV Fürstenfeldbruck und erreichten in der Aufstiegsrunde zur 2. Liga Süd den 2. Platz hinter der SG Wernau/Esslingen, womit sie sich für die Qualifikationsplayoffs qualifizierten. Dort unterlagen sie der EA Schongau, wobei sie das Rückspiel im Olympiaeisstadion in München austrugen.